Unser Schulprogramm

Unser Schulprogramm

Unser Angebot wendet sich an Schülerinnen und Schüler der ersten bis neunten Jahrgangsstufe. Die Kinder und Jugendlichen werden der Georg-Büchner-Schule vom Staatlichen Schulamt zugewiesen.

Das Konzept sieht insbesondere kleine Lerngruppen mit bis zu zehn Schülerinnen und Schülern je Klassenverband vor. Häufig arbeiten wir auch jahrgangsübergreifend mit starker Ausrichtung an einem kompetenzorientierten pädagogischen Ansatz. Dabei spielt die individuelle Förderung unserer Schülerinnen und Schüler eine Schlüsselrolle.

Neben dem kognitiven Lernen ist der Fokus des Unterrichts auf die Nachreifung der Persönlichkeiten der Kinder und Jugendlichen gerichtet. Mittelfristiges Ziel ist die Reintegration in die Regelschule bzw. eine Anschlussorientierung in weiterführende berufsvorbereitende Maßnahmen oder idealerweise in ein Ausbildungsverhältnis. Die berufliche Orientierung ist ein Querschnittsthema der Schulentwicklung der Georg-Büchner-Schule.

Die Georg-Büchner-Schule ist eine staatlich genehmigte Ersatzschule nach § 166 ff des Hessischen Schulgesetzes.

Download

Konzept Werkstattschule

Werkstattschule für Schülerinnen und Schüler allgemein bildender Schulen in der Georg Büchner Schule

Sie haben hier die Möglichkeit sich ausführlich über unser Schulprogramm zu informieren. Die abgeschlossenen aktuellen Arbeitsvorhaben des Schulprogramms „Werkstattschule“, die wesentliche konzeptionelle und/oder strukturelle Veränderungen betreffen, werden hier vorgestellt.

Bericht herunterladen