ALL IN – Servicestelle für Migrant*innen

ALL IN – die Servicestelle für Migrant*innen

 

 

In Zusammenarbeit mit dem gemeinnützigen Verein Freiwillig in Kassel e.V. übernimmt der AKGG die Koordination des seit Dezember 2017 gestarteten Migrantenselbstorganisationsprojekts ALL IN – Servicestelle für Migranten.

„Wir freuen uns, dieses spannende und in seiner Form in Kassel einzigartige Projekt, begleiten und gemeinsam mit den Kooperationspartnern spannende Ideen umsetzten zu dürfen und Kassel auch in Zukunft als weltoffene und vielfältige Stadt mitzugestalten.” (Leila Mohtadi )

 

Unsere Ziele 

Das Projekt ALL IN – Servicestelle für Migranten hat das Ziel zwischen hiesigen Migrantenselbstorganisationen (MSO), ihren jeweiligen Zielgruppen, den Trägern kommunaler bzw. gemeindenaher sozialer Dienstleistungen eine „funktional-kommunikative Lücke“ zu schließen. Das Konzept verfolgt eine offene Philosophie. Hierzu werden neue Formen der Zusammenarbeit entwickelt und im Rahmen von gemeinsamen Projekten erprobt.

Gleichzeitig wird die Rolle der Migranten und den Neuzugewanderten im Gemeinwesen durch ihre Tätigkeit gestärkt und für die Bevölkerung durch die Standortwahl im Herzen von Kassel sichtbar und zugänglich gestaltet. Ebenso können Interessierte jederzeit in Kontakt mit den Kooperationspartnern und den Projektkoordinatoren treten.

 

Vor Ort

Die Kooperationspartner übernehmen in zentraler Lage in der Treppe 4 – Haus der Sozialwirtschaft ihre Rolle als wichtiger Partner und Brückenbauer für gutes Ankommen und Teilhabe an der Gesellschaft von Geflüchteten und Neuzugewanderten. Sie ermöglichen Interessierten, Zugänge zu den Zielgruppen und bringen ihre spezifischen Kenntnisse über die Belange der Zuwanderer sowie der Herkunftskulturen ein. Hierzu bieten Sie in Ihren Büroräumen offene Sprechzeiten und Termingespräche an. Gemeinsam mit den Projektträgern, werden kreative Ideen entwickelt, die das Ziel haben einen Mehrwert für die Gemeinschaft zu generieren und die ehrenamtliche Tätigkeit der Kooperationspartner ihrer verdienten Sichtbarkeit, zukommen zu lassen.

Darüber hinaus unterstützen sie die Projektträger, die Akteure der Treppe 4 sowie das professionelle Hilfenetzwerk nach Möglichkeit und Kompetenz.

 

Die Finanzierung

Das Projekt wird durch das BAMF aus Mitteln des Asyl-, Migrations- und Integrationsfonds kofinanziert und ist auf zwei Jahre angelegt.

 

Unsere Kooperationspartner und ihre Sprechzeiten:

  • Concerned Nigerians e.V.
    Di. 15:30-17:30 Uhr       Do. 10:30-12:30 Uhr
  • Somali Plus e.V.
    Mo. 10:30-12:30 Uhr     Di. 18:00-20:00 Uhr
    Do. 13:00-15:00 Uhr      Sa. 15:30-17:30 Uhr
  • IIFD e.V.
    Di. 13:00-20:00 Uhr
  • Ghana Union e.V.
    Mo. 10:30-12:30 Uhr
  • Somali Kassel und Landkreis e.V
    Mi. 15:30-20:00 Uhr      Do. 15:30-17:30 Uhr
  • African People´s Convention e.V
    Mo. 15:30-17:30 Uhr      Do. 15:30-17:30 Uhr
  • BIFFD e.V.
    Do. 18:00-20:00 Uhr     Fr. 15:30-17:30 Uhr
  • Eritreischer Solidaritätsverein e.V.
    Sa. 13:00-15:00 Uhr       Sa. 19:00-21:00 Uhr
  • Case International e.V.
    Mi. 10:30-12:30 Uhr
  • FGM International e.V.
    Mi. 13:00-17:30

Ihre Ansprechpartnerin:

Hier finden Sie uns:

A

ALL IN Servicestelle für Migrant*innen

Haus der Sozialwirtschaft
Treppe 4
34117 Kassel

Tel. +49 (0)561 816 44 353

Route berechnen

A

ALL IN Servicestelle für Migrant*innen

Haus der Sozialwirtschaft
Treppe 4
34117 Kassel

Tel. +49 (0)561 816 44 353

Route berechnen

Bleiben Sie auf dem Laufenden. Registrieren Sie Ihre Mailadresse und wir informieren Sie (in unregelmäßigen Abständen) über die neuesten Ereignisse.